Montag, 31. März 2014

Hurra, hurra die Kurve brennt

Mich nervt in diesen Wochen die immer wiederkehrenden Pyroattacken aus dem Fanblock meines Vereins.
Heute habe ich mich diesem Thema mal reimend, singend genähert.
Natürlich ist mir klar, dass ich vielen Fans unrecht tue, wenn ich hier pauschalisierend "Die HSV-Fans aus der Kurve" schreibe, schließlich gibt es unter ihnen viele, die Pyros ablehnen. Die, die  ich meine halte ich für Selbstdarsteller, denen die brennende Aussage wichtiger ist, als die Unterstützung des Vereins, der für diesen Schwachsinn auch noch bezahlen muss.
Lange Rede wenig Sinn, spielt einfach das Video ab und lest den Text dazu. Viel Spaß!


Die HSV-Fans aus der Kurve
Tragen heute schwarz ganz ohne Raute
Gesichter sind blass, das Kinn ohne Haar
Singen sie wir sind schon da
In kleinen Verstecken
In finstersten Ecken
Schmuggeln sie ihre Pyros rein
Scheißegal wie hoch die Strafen sind
Denn die zahlt doch nur der Verein

Wir sind geil, wir sind geil
Hurra, hurra die Kurve brennt

Die HSV-Fans aus der Kurve
Kennen sich mit Feuer bestens aus
Müssen sie auch flennen
Wenn die Banner brennen
Hol`n sie die nächsten Pyros raus
Hurra hurra! Hurra hurra
Die Hamburger sind auch schon da
Es leuchtet schön
Und man kann nichts mehr sehn
Wo eben noch das Spielfeld war

Und sie singen
Wir sind geil, wir sind geil
Hurra, hurra die Kurve brennt

Wir sind geil, wir sind geil
Hurra, hurra die Kurve brennt

Die HSV-Fans aus der Kurve
Setzen ihr letztes Bisschen Kohle ein
Anreise mit Bahn oder Wagen
Um hautnah dabei zu sein
Doch die mit den Flammen
Sollt man verdammen
Weil`s hier nicht um Fußball geht
Ich hoffe sehr
Es merken immer mehr
Dass das nicht mehr geht

Doch sie singen
Wir sind geil, wir sind geil
Hurra, hurra die Kurve brennt

Wir sind geil, wir sind geil
Hurra, hurra die Kurve brennt

1 Kommentar:

  1. 2 Studenten erstellen eine Umfrage zum Thema: Wahrnehmung von Gewalt im Profifussball, vielleicht hat jemand Lust mit zu machen!

    http://linkerlaeufer.wordpress.com/2014/04/03/umfrage-wahrnehmung-von-gewalt-im-profifusball/

    AntwortenLöschen